Kaffee mit Herzsymbol Kaffee vor dem Workout für mehr Motivation

Kaffee vor dem Workout für mehr Motivation?

Vom Krafttraining bis zum Laufen im Freien, Sie können den Endorphinschub, der nach einer großartigen Trainingseinheit folgt, einfach nicht übertreffen. Ohne viel darüber nachzudenken, war meine Morgenroutine immer: Aufwachen, Tasse schwarzen Kaffee, dann ab ins Fitnessstudio oder raus zum Joggen – der Kick, den es mir gibt, bringt mich von einem benommenen, verschlafenen Durcheinander zu energiegeladen und bereit zum Handeln.

 

 

Kaffee ist das Pre-Workout für dich? So verwendest du ihn effektiv. Sport macht mir Spaß und ich liebe es – wer ist dabei? Im Laufe meiner Fitnessreise habe ich oft nach Alternativen vor dem Training gesucht, mich aber immer wieder gefragt: Ist Kaffee vor dem Training tatsächlich eine gute Wahl? Bei diesem Beitrag handelt es sich nicht um eine fachmedizinische Beratung. Bitte konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen Ihren Arzt.

 

 

Wie viel Kaffee ist am besten vor dem Training?

 

Wie eine Studie nahe legt, sind 300-400 mg Koffein pro Tag die sichere Obergrenze. Das sind etwas mehr als drei Tassen Filterkaffee bei 120 mg pro Tasse, etwas mehr als fünf Tassen Instant 75 mg pro Tasse oder 6 Espresso-Shots 63 mg Koffein.

 

 

Das ist Ihr Gesamtverbrauch für den Tag – aber denken Sie daran, dass Menschen Koffein unterschiedlich verstoffwechseln, sodass höhere Werte für verschiedene Menschen sicherer sein können. Auch Kaffeesorte und -brühung können diese Werte beeinflussen. 13 Abnehm-Mythen, die vielleicht deinen Fortschritt hindern

 

Wir haben also alle Vorteile und potenziellen Risiken einer Tasse Kaffee vor dem Training besprochen. Der nächste Punkt, den es zu behandeln gilt, ist, wie viel Kaffee Ihnen den optimalen Koffeinschub gibt, ohne die Nervosität zu riskieren.

 

Es dauert normalerweise auch etwa eine halbe Stunde, bis das Koffein im Kaffee vollständig in Ihrem System aufgenommen ist, kann aber bis zu 90 Minuten dauern. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, trinken Sie eine Tasse etwa eine Stunde, bevor Sie mit dem Training beginnen. Generell gilt beim Kaffeetrinken vor dem Training diese Regel: 3-6mg Koffein pro Kilogramm Körpergewicht. Für eine Person mit 68 kg sind 200-400 mg ideal.

 

Was sind die Vorteile in Kaffee?

 

Melanoidine sind große, tiefbraun gefärbte Moleküle, die in Kaffee vorkommen und mit unzähligen positiven gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht wurden.

Ähnlich wie Diterpene tragen sie zum antioxidativen Zellschutz bei. Sie wirken in Ihrem Darm, um das Gleichgewicht guter Bakterien aufrechtzuerhalten und das Wachstum schädlicher Bakterien zu verhindern.

In Laborstudien wurde gezeigt, dass Melanoidine das Wachstum von Krebszellen unterdrücken. Wenn das alles noch nicht genug ist, helfen sie auch, das Entgiftungssystem Ihres Körpers zu modulieren, um schädliche Substanzen zu entfernen. Home-Gym mit wenig Platz einrichten: So gelingt es!

 

Interessanterweise hat eine epidemiologische Studie auch vorgeschlagen, dass Cafestol und Kahweol vor Krebs schützen.

Die untersuchten Studien zeigten, dass diese Diterpene bei der Produktion von Enzymen helfen, die den Körper bei der Produktion von schützenden Antioxidantien unterstützen. Sie schützen nicht nur die Zellen, sondern spielen auch eine Rolle bei der Reparatur beschädigter DNA und dem Abtöten defekter Zellen, die nicht repariert werden können.

Dies ist von enormer Bedeutung, da DNA-Schäden der erste Schritt zur Entstehung von Krebs im Körper sind.

 

Cafestol und Kahweol sind zwei in Kaffee vorkommende Diterpene – und ersteres senkt nachweislich das Risiko für Typ-2-Diabetes, indem es die Empfindlichkeit der Zellen gegenüber Insulin erhöht und die Aufnahme von Glukose in die Zellen verbessert. Dies senkt den Blutzucker und damit die Wahrscheinlichkeit, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Nordic Walking Vorteile um fit zu bleiben

 

Kann man zu viel Kaffee trinken?

 

Koffein ist ein mildes Stimulans. Wenn Sie also unter Schlaflosigkeit leiden, hilft Kaffee sicherlich nicht.

Koffein braucht normalerweise fünf Stunden, um deinen Körper zu eliminieren, aber bei manchen Menschen kann es bis zu neun Stunden dauern – also nimm den Milchkaffee vielleicht schonend, wenn du Schwierigkeiten hast, einzuschlafen, oder höre zumindest nach 14 Uhr auf.

 

Koffein verursacht einen vorübergehenden Anstieg des Blutdrucks, von dem früher angenommen wurde, dass er negativ mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht wird. Dieser Effekt scheint jedoch nur geringe Auswirkungen auf die kardiovaskuläre Gesundheit zu haben.

 

Es ist auch wichtig zu beachten, dass die meisten Pre-Workout-Mischungen auch einen höheren Koffeingehalt enthalten als eine durchschnittliche Tasse Kaffee. Denken Sie also daran, wenn Sie Alternativen ausprobieren.

 

Ein weiteres Problem mit Koffein ist Angst. Die nervöse, stimulierende Wirkung von Koffein kann die mit Angst verbundenen Symptome verschlimmern und in seltenen Fällen zu Panikattacken führen. Wenn Sie unter diesen Symptomen leiden, ist ein Pre-Workout wahrscheinlich nicht ideal für Sie.

Lassen Sie uns abschließend über Verdauungsstörungen sprechen. Kaffee ist ein Diuretikum, hat aber auch eine Wirkung auf Ihren Darm. Wenn Sie es versäumen, genügend Wasser zum Kaffee zu trinken, können Sie dehydrieren, was zu Verstopfung führen kann. Nicht ideal für die allgemeine Gesundheit und sicherlich nicht hilfreich für die Trainingsleistung. Knochengesundheit Sport: Diese Übungen können helfen!

 

 

Was ist Pre-Workout?

 

Pre-Workout ist, wie die meisten Nahrungsergänzungsmittel, im Allgemeinen in Pulverform oder in Kapseln erhältlich. Es ist normalerweise am besten, sie etwa eine Stunde vor dem Training einzunehmen, um alle Vorteile zu nutzen.

 

Abgesehen davon gibt es eine Kernliste von Komponenten, die häufig in Pre-Workouts zu finden sind, obwohl die Menge der einzelnen Komponenten variiert. Diese Verbindungen sind: Koffein, Kreatin, Aminosäuren und B-Vitamine.

 

 

Was ist eigentlich Pre-Workout? Aus was ist es gemacht? Pre-Workout ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das Sie einnehmen können, um Ihre Leistung im Fitnessstudio, beim Laufen oder vor jedem Training zu unterstützen, das Ihnen Spaß macht. Die Idee ist, dass es Ihnen einen starken Energieschub gibt, um Ihre Aktivität anzukurbeln, und Ihnen hilft, jedes Mal Ihr Bestes zu geben.

 

Und wenn das Produkt pulverisiert ist, werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass es künstliche Süßstoffe enthält, damit es nicht schrecklich schmeckt. Die nützlichste Zutat in Kaffee für die Verwendung als Pre-Workout ist – Sie haben es erraten – Koffein. Tauchen wir etwas tiefer ein. Nordic Walking für Beginner: Darauf achten!

 

Welche Art von Kaffee vor dem Workout?

 

Was das Hinzufügen von Extras betrifft, wird allgemein angenommen, dass Schwarz am besten ist. Reiner, unverfälschter Kaffee enthält alle Vorteile, die Sie für ein energiegeladenes Training benötigen. Wenn schwarzer Kaffee einfach nichts für dich ist, dann sollte das Hinzufügen eines Schusses Milch keine großen negativen Auswirkungen haben – verwandle ihn nur nicht in einen großen, cremigen Latte.

 

Die Antwort kommt hier zurück zu persönlichen Vorlieben. Wie mögen Sie Ihren Kaffee am liebsten? Ob frisch gemahlen und zu einem Espresso verarbeitet oder schnell und sofort zubereitet, überwachen Sie einfach, wie viel Koffein Sie trinken, und schon kann es losgehen.

 

Und das ist alles, was Sie über die Verwendung von Kaffee als Nahrungsergänzungsmittel vor dem Training wissen müssen. Experimentieren Sie mit dem, was für Sie und Ihren Körper funktioniert – gehen Sie dann los und nutzen Sie es, um bei Ihrem Training hart zu werden. Genießen Sie die Fahrt. Wandern mit Kleinkind: Darauf sollten Sie achten!

 

Was macht Koffein mit dem Körper?

 

Koffein wirkt auf zellulärer Ebene und unterbricht ein Enzym namens Phosphodiesterase, das normalerweise cAMP zyklisches Adenosinmonophosphat abbaut.

Das bedeutet, dass Sie am Ende mehr cAMP in Ihren Zellen haben, was zu einer erhöhten Aktivität in Herzmuskelzellen, mehr Aktivität bei der kognitiven Verarbeitung im Gehirn, einem erhöhten Muskelglykogenabbau der Ihren Muskeln mehr Energie zuführt und sogar zur Förderung von Enzymen führt, die Fett abbauen Gewebe. Fehler bei der Fahrradausrüstung, die Sie vermeiden sollten

Wie helfen Antioxidantien bei meinem Training?

 

Damit Ihre Muskeln beim Training wachsen können, müssen sie viele Stöße und Mikroschäden erleiden, damit sie stärker als zuvor heilen können. Ihr Körper arbeitet hart daran, Ihre Muskeln nach dem Training zu reparieren, und benötigt dafür reichlich Vorräte. Hier helfen Antioxidantien.

Sie verhindern die negativen Auswirkungen von Zellschäden und entfernen giftige Nebenprodukte aus Ihrem System. Neben einer gesunden, ausgewogenen Ernährung kann Ihnen eine Tasse Kaffee den dringend benötigten antioxidativen Schub geben, damit Sie sich schneller erholen und wieder ins Fitnessstudio gehen können.

 

Wie hängt das mit meinem Training zusammen?

 

Ihre Muskeln sind in der Lage, gespeicherte Energie aus der Nahrung Glykogen zu nutzen, um härter zu arbeiten. Ihr Körper baut während des Trainings mehr Fettgewebe zur Energiegewinnung ab, was für sportliche Leistung und Gewichtsabnahme großartig ist.

 

 

Wie Sie wissen, lässt Koffein Ihr Herz schneller schlagen. Dadurch kann Sauerstoff für den Energiestoffwechsel schneller durch den Körper wandern, wo immer er benötigt wird. Sie denken auch klarer, schärfer und reagieren schneller. Wie Sie den Antriebsstrang Ihres Fahrrades verletzen

Trigonellin

 

Es hat sich gezeigt, dass es vor Krankheiten wie Typ-2-Diabetes und Fettleibigkeit schützt, indem es den Blutzucker und die Triglyceride im Blut senkt. Wie bei Diterpenen und Melanoidinen zeigt es auch viele antioxidative Eigenschaften. Schon überzeugt? Hier ist noch einer für dich. Trigonellin kommt in vielen verschiedenen Pflanzen, Gemüse und Getreide wie Bockshornklee, Erbsen, Hafer vor, aber am wichtigsten ist es natürlich in Kaffee.