Frau in der Sauna nach dem Fitnesstraining Sauna nach dem Sport Eine gute Idee

Sauna nach dem Sport: Eine gute Idee?

Ihr Körper brennt und schmerzt nach einem intensiven Training, und der Gedanke, sich in einer Sauna zu entspannen, klingt himmlisch. Wussten Sie, dass es auch Ihre Gesundheit verbessern und Ihre Fitness verbessern kann? Hier ist alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie in die Sauna im Fitnessstudio gehen. Saunieren nach dem Training? Viele Sportfreunde sind sich unsicher, ob das eine gute Idee ist. Genau genommen Sollten Sie dies auch mit Ihrem Arzt besprechen (siehe Hinweis unten).

 

Es mag nach einem Kinderspiel klingen, aber Sie werden beim Saunieren definitiv ins Schwitzen kommen. Einer der Hauptvorteile ist, dass der Blutdruck während der Zeit des Saunierens anstieg und danach langsam abfiel, was den Effekt hatte, das Herz-Kreislauf-System anzuregen und es gesünder zu machen, indem es für eine kürzere Menge härter arbeiten musste.

 

Hinweise: Bei diesem Beitrag handelt es sich nicht um eine fachmedizinische Beratung. Bitte konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen Ihren Arzt!

 

Muskelregeneration

 

Ein hartes Training kann in den nächsten Tagen Muskelkater verursachen. Muskelkater ist niemandes Vorstellung von Spaß, und sie können auch Ihren Fitnessfortschritt verlangsamen, wenn der Muskelkater Sie vom Fitnessstudio fernhält. Saunen erhöhen die Durchblutung, wodurch mehr sauerstoffreiches Blut in Ihre erschöpften Muskeln gelangt und Ihre Muskelregeneration verbessern kann. Während es mehrere großartige Möglichkeiten gibt, Muskelkater mit verzögertem Auftreten zu reduzieren, können Saunen auch helfen. Nach unseren Informationen sind aktuelle Swedheat Sauna Angebote derzeit besonders beliebt. Darüber hinaus gibt es natürlich noch viele weitere Anbieter hochwertiger Saunen! Welcher Anbieter am besten zu Ihnen passt, entscheiden Sie.

 

Entgiftung

 

Je anstrengender die Übung – und damit die erforderliche Muskelanstrengung – desto höher der Gehalt an freien Radikalen. Obwohl die Vorteile von regelmäßiger Bewegung und Fitness diese reaktive Radikalproduktion bei weitem überwiegen, ist die Saunanutzung durch die entgiftende Wirkung ein weiterer wohltuender Anreiz für Sportler.

 

Trotz der umfangreichen gesundheitsfördernden Vorteile von Bewegung verursacht die Anwendung von Stressoren auf den Körper während des Trainings die reaktive Freisetzung von Oxidantien. Freie Radikale werden durch zelluläre Mechanismen freigesetzt, die auf Stöße und kardiomuskulären Stress reagieren – insbesondere reaktive Sauerstoff- und Stickstoffspezies.

 

Die Unterstützung des natürlichen Entgiftungsprozesses des Körpers hilft weiter, den oxidativen Nebenprodukten von anstrengendem Training entgegenzuwirken, die Vorteile zu steigern und die allgemeine Erholung zu unterstützen. Da Saunen die Durchblutung der Hautoberfläche verbessern, fördert dies den natürlichen Entgiftungsprozess des Körpers und oxidative Nebenprodukte und Giftstoffe werden durch den Schweiß freigesetzt.

 

Geistige Entspannung

 

Endorphine helfen, Beschwerden zu minimieren und ein Gefühl von Komfort und Wohlbefinden zu fördern. Es wurde auch festgestellt, dass die Stimulierung der Haut mit Wärme das Gehirn dazu veranlassen kann, Serotonin freizusetzen. Serotonin ist ein Neurotransmitter, der hilft, Stimmung, Appetit und Schlafzyklen zu regulieren, die alle mit allgemeinen Glücks- und Zufriedenheitsgefühlen in Verbindung gebracht werden können. Wie Yoga in den Bergen dir Energie gibt.

 

In einem sehr interessanten Experiment, das die Hormonfreisetzung während des Saunabadens untersuchte, wurde festgestellt, dass Adrenalin und Cortisol – zwei Hormone, die an der Kampf-oder-Flucht-Reaktion beteiligt sind – während eines Saunabades entweder gleich blieben oder in ihrer Dichte abnahmen. Viele Sportsfreunde lassen sich nach dem Workout auch von einem Physiotherapeuten durchkneten – auch dies kann für Entspannung nach dem Fitnesstraining sorgen.

 

Gleichzeitig erhöhte sich die Endorphinproduktion, was zu einem klareren und entspannteren Geisteszustand führte. Menschen, die unter einem niedrigen Serotoninspiegel leiden, werden häufig mit Depressionen, saisonal bedingten Depressionen oder leichten bis schweren Formen von Angstzuständen diagnostiziert. Wärmetherapie wie Saunabaden wurde als wirksame Behandlung gegen einige dieser Erkrankungen eingesetzt.

 

Saunen können die Haut reinigen

 

Ein Saunabesuch hilft Ihrer Haut, sich selbst zu reinigen und abgestorbene Hautzellen zu entfernen. Ihre Haut atmet nicht nur besser und schützt Sie besser, sie sieht auch besser aus. Es ist wichtig, dass unsere Haut gesund ist – nicht nur aus ästhetischen Gründen, sondern weil sie uns vor Umwelteinflüssen und Mikroben schützt und auch hilft, die Körpertemperatur zu regulieren. In einem ähnlichen Zusammenhang kann die Hitze einer Sauna Talgdrüsen auslösen, die sich auf der Kopfhaut befinden. Die Talgdrüsen setzen Verbindungen frei, die das Haar glänzend und gesund erscheinen lassen.

 

Vorteil: Gewichtsverlust?

 

Ob Saunen Ihnen helfen können, echte Kilos zu verlieren, ist noch unklar. Einige Quellen nennen es einen Mythos, während andere einen Zusammenhang zwischen der Erhöhung der Körperkerntemperatur und dem Verlust von Körperfett fanden. Umfasst der Saunanutzen eine Gewichtsabnahme?

 

Wenn Sie vor einem Saunagang auf eine Waage steigen würden, würden Sie wahrscheinlich eine niedrigere Zahl erhalten, wenn Sie herauskommen. Jede unmittelbare Gewichtsabnahme nach einem Saunagang ist jedoch auf den Verlust von Wasser durch Schwitzen zurückzuführen. Ihre Fettpölsterchen werden dadurch also nicht angegangen. Radfahren oder Laufen: Was ist besser?

 

Fördert die Lunge

 

Herz-Kreislauf-Training öffnet die Lunge und kann das Lungenvolumen aufgrund des zusätzlichen Sauerstoffbedarfs während der körperlichen Anstrengung erhöhen.

Auf zellulärer Ebene ermöglicht die Verbesserung der Lungenfunktion und -kapazität eine größere Atmungseffizienz und damit eine erhöhte Verfügbarkeit von Sauerstoff. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil der Trainingserholung.

Die trockene Hitze und die Dämpfe, die von einer Sauna geliefert werden, helfen effektiv, die Lungen weiter zu öffnen und zu reinigen, Schleim und Giftstoffe aus den Nebenhöhlen, dem Rachen und der Lunge zu lösen.

 

Wie lange sollte man in der Sauna sein?

 

Für einige reicht eine 10-minütige Sitzung aus, während andere problemlos eine halbe Stunde in der Hitze verbringen können. Verwenden Sie immer Ihren gesunden Menschenverstand und hören Sie auf Ihren Körper.

Wie lange dieser Saunagang dauern sollte, hängt von der Person ab und auch davon, wie intensiv das Training war.

Es ist auch gut, nach dem Saunagang eine kalte Dusche zu haben, damit sich Ihr Körper abkühlen und das übermäßige Schwitzen stoppen kann, wenn Sie nicht mehr schwitzen möchten.

 

Sollten Sie Zeit in Saunen zu Ihrer Fitness-Routine hinzufügen?

 

Weitere Forschung und Daten sind erforderlich, bevor die medizinische Gemeinschaft bereit ist, eine offizielle Erklärung abzugeben, aber frühe Studien zeigen vielversprechende Ergebnisse. Gesunde Personen, die am finnischen oder infraroten Saunabaden teilnehmen, genießen oft viele positive Auswirkungen auf ihre Gesundheit, insbesondere Sportler, die sich verbessern und ihre Ziele erreichen möchten. Kaffee vor dem Workout für mehr Motivation?

 

Wir haben noch nie einen Athleten getroffen, der nicht versucht hat, sich selbst zu verbessern. Vorausgesetzt, Ihr Arzt gibt Ihnen Entwarnung, ist eine Sauna eine wirkungsvolle Ergänzung zu Ihrem Fitnessprogramm. Solange Ihr Arzt damit einverstanden ist, sollten Sie unbedingt Saunazeit zu Ihrer Fitnessroutine hinzufügen. Während Sie immer einen Arzt zu Rate ziehen sollten, um medizinischen Rat in Bezug auf Ihre Ernährung und Ihr Trainingsprogramm zu erhalten, sind sich Fitnessexperten einig, dass eine Saunazeit fast jedem Menschen zugute kommen kann. Schon gewusst? Immer mehr Laufsportler leiden am Schienbeinkantensyndrom. Dies könnte gegebenfalls auch auf ein zu intensives Workout zurückzuführen sein.

 

Etikette für die Sauna im Fitnessstudio: Darauf achten!

 

Genauso wie es Regeln und allgemeine Höflichkeiten gibt, die Sie im Fitnessstudio befolgen, wie z. B. das Abwischen von Geräten nach dem Gebrauch oder das Verwenden von Kopfhörern zum Musikhören, gibt es Gebote und Verbote für die Nutzung einer öffentlichen Sauna. Wenn Sie im Fitnessstudio saunieren, ist es wichtig, sich der richtigen Fitness-Sauna-Etikette bewusst zu sein.

 

  • Duschen Sie vor dem Betreten. Sie werden Schweiß, Gerüche und Keime von Ihrem Training abwaschen wollen, was zu einem besseren Erlebnis für alle Beteiligten führt.
  • Trainieren Sie nicht in der Sauna. Während Hot Yoga eine wunderbare Praxis für Geist und Körper ist, gehört es nicht in eine öffentliche Sauna, in der Sie sich einen kleinen Raum teilen. Suchen Sie sich stattdessen ein heißes Yoga-Studio oder üben Sie es bei sich zu Hause.
  • Seien Sie ruhig. Beginnen Sie kein Gespräch, stöhnen Sie nicht vor Entspannung und hören Sie keine Musik. Eine Sauna ist eine Zeit zum Entspannen und Erholen, und das bedeutet Stille! Versuchen Sie stattdessen eine Meditation in der Sauna, um Ihren Geist zu beruhigen.
  • Gehen Sie nicht nackt. Tragen Sie entweder ein Handtuch oder einen Badeanzug in der Sauna, um die Dinge für andere Benutzer anständig und hygienisch zu halten. Wenn Sie ein Handtuch verwenden, bringen Sie ein zusätzliches zum Sitzen oder Legen mit, falls das Einwickeln nicht ausreichend ist.
  • Seien Sie schnell. Das gilt sowohl für die Zeit, die Sie in der Sauna verbringen als auch dafür, wie schnell Sie die Sauna betreten oder verlassen – Sie möchten nicht zu viel Wärme entweichen lassen.
  • Bringen Sie keine Elektronik mit. Ihr Telefon kann in der extremen Hitze möglicherweise nicht gut abschneiden, und andere Saunabenutzer können sich ärgern, wenn Sie in ihrem Entspannungsbereich SMS schreiben oder Spiele spielen.

 

Fazit

 

Da haben Sie einige nachgewiesene Vorteile des Saunabadens nach dem Training. Denken Sie daran, Sicherheit und gesunden Menschenverstand zu üben, wenn Sie diese Empfehlungen befolgen. Wenn Sie einige der bisher genannten Vorteile zusammenzählen, wird Ihnen schnell klar, warum das Saunabaden oft als leistungssteigernde Aktivität bezeichnet wird.

 

Es hat sich auch gezeigt, dass kurze Hitzeausbrüche das System schockieren und die Herzfrequenz erhöhen, was zu einer Temperaturakklimatisierung und internen Vorteilen führen kann. Saunieren nach dem Workout erhöht die Durchblutung und beschleunigt die Muskelregeneration, wodurch Ihr Körper vitaler und einsatzbereit bleiben kann. Doch wie oft betont sollten Sie auf Nummer Sicher gehen und Ihren Arzt konsultieren, ob der Gang in die Sauna nach Ihrem Workout sinnvoll ist oder nicht.

 

 

Weiterführende Literatur

 

Sinnvoll kombinieren: So ergänzen sich Sauna und Sport

Sauna nach dem Sport – Das bringt es & so machst Du es richtig!