Frau Mädchen schlau Fahrrad Macht Radfahren schlauer

Macht Radfahren schlauer?

Was Sie vielleicht nicht wissen, ist, was in Ihrem Kopf vorgeht, während Sie die Kilometer zurücklegen. Während Sie damit beschäftigt sind, fitter zu werden, laden Sie, wie wir hier sehen, sowohl Ihren Geist als auch Ihren Körper auf. Hätten Sie nicht gedacht, dass Ihr Gehirn auch trainiert wird? Dann denken Sie noch einmal nach und lesen Sie weiter.

 

 

Eine Fahrradtour ist eines der besten Allround-Beispiele für Bewegung, die Sie bekommen werden. Ich wette, Sie spüren die sofortige Befriedigung, sobald Ihre Pedale zu drehen beginnen und Ihre Herzfrequenz steigt. Und Ihre erhöhten Anstrengungen werden sofort belohnt. Bekommst du kein Summen, wenn du außer Atem bist? Fahrradhelm auswählen: So den passenden finden!

 

 

Ist Radfahren gut für Ihr Gehirn?

 

Beim Radfahren verdienst du dir mehr als nur Fitness und einen verbesserten Motor. Ihre mentalen Kräfte können gestärkt werden, da Ihr Gehirn sowohl weiße Substanz als auch graue Substanz enthält. Dieses Zeug hilft, die verschiedenen Teile des Gehirns zusammenzufügen. Radfahren erhöht die weiße Substanz.

 

 

Einige Personen, die für ein Experiment ausgewählt wurden, zeigten eine Zunahme der Teile des Gehirns, die die motorischen Funktionen steuern – der Teil, der Ihnen hilft, sich daran zu erinnern, wie man Fahrrad fährt, Klavier spielt oder einen Ball fängt. Wie viele Fahrräder gibt es auf der Welt?

Erhöht Radfahren den IQ?

 

Alles, was wir oben besprochen haben, erhöht die Blutversorgung des Gehirns und gibt ihm mehr Energie zum Denken. Die wissenschaftlichen Studien sind nicht so klar darin, die Vorteile von Bewegung mit dem IQ in Verbindung zu bringen, aber Sie werden nicht besser dran sein, einen Online-IQ-Test zu machen, als mit Ihrem Fahrrad zu pendeln.

 

 

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie Sie Ihren IQ steigern können? Nun, Sie können es mit ein bisschen Training auf die Beine stellen. Während die meisten Vorteile für Ihre Gehirnleistung durch Aktivitäten wie Schach spielen, Lesen, Schulbesuch oder mehr Schlaf erzielt werden, erhalten Sie die gleichen Impulse in kleineren Maßen durch Radfahren. Ein gutes Fahrradhotel finden: Unsere Tipps und Tricks

Warum uns Radfahren glücklich macht

 

Sie können dem zustimmen oder auch nicht, aber viele Menschen stimmen der Vorstellung zu, dass die Selbstwahrnehmung für Ihr Glück und Ihre Lebensfreude von entscheidender Bedeutung ist. Körperliche Aktivität wie Radfahren ist ein Motor für die positiven Auswirkungen des Selbstwertgefühls.

 

 

Andere mit dem Radfahren verbundene Glücksfunktionen wie Dankbarkeit, Kompetenz, Genuss, Leistung, das Setzen von Zielen und sogar die Suche nach Risiken sind mit Gefühlen positiver Emotionen verbunden. Und selbst wenn Sie nur zum Einkaufen und zurück oder eine kurze Fahrt zur Arbeit fahren, hängt die Auswirkung Ihrer Fahrt auf Ihre Stimmung nicht von der Entfernung ab, die Sie auf Ihrer Fahrt zurücklegen. Fehler bei der Fahrradausrüstung, die Sie vermeiden sollten

 

Gehirnfunktionen beim Fahrradfahren

 

Radfahren hilft auch Ihrem Gehirn zu wachsen und sich mit anderen Teilen des Körpers zu verbinden. Die Durchführung von Aerobic-Übungen pumpt Sauerstoff und Nährstoffe zu ihm, was seine Fähigkeit verbessert, an Größe zuzunehmen und sich selbst zu erbringen und zu reparieren. Wir betrachten hier die Vorteile des Radfahrens für die Durchblutung.

 

Ein Protein, das nach einer Radtour erhöht wird, ist die andere bekannte Gehirnfunktion – Ihre graue Substanz. Was auch eine echte Sache ist! Es steuert Bewegungen, speichert Erinnerungen und passt unsere Emotionen an. Wie Sie den Antriebsstrang Ihres Fahrrades verletzen

 

Neuronen entstehen durch körperliche Aktivität – das sind die Nervenzellen, die dafür verantwortlich sind, Informationen von der Außenwelt aufzunehmen, unseren Muskeln zu sagen, was sie tun sollen, und gleichzeitig die Eisenbahnkarte unseres zentralen Nervensystems zu verknüpfen.

 

Setzt Radfahren Endorphine frei?

 

Regelmäßige Bewegung schafft neue Rezeptoren für Endorphine – Rezeptoren sind Nervenenden in Ihrem Körper, die auf Veränderungen reagieren und als Stimulus wirken, um Ihren Körper positiv reagieren zu lassen. Wenn Sie also öfter fahren, gelangen mehr dieser guten Säfte in Ihr Gehirn. Fahrradwartung daheim: Einfache Methoden

 

Endorphine sind Hormone, die Ihr Körper freisetzt, wenn er Stress oder Schmerzen erlebt. Indem sie helfen, diese ängstlichen Momente zu beruhigen, verbessern sie auch Ihre Stimmung. Beim Radfahren bekommt man einen Schuss Endorphine, die die gleichen Hirnareale auslösen können wie die Schmerzmittel, die man in der Apotheke kauft.

 

Das Fahrrad-High

 

Sie erhalten auch einen Schub von Anandamid – ein natürliches High, das vom Körper produziert wird. Es befindet sich in Ihrem Blutkreislauf und ist auch als Cannabinoid bekannt, das denselben Teil des Gehirns beeinflusst wie Marihuana. Wenn es aufwacht, erhalten Sie einen weiteren Schub vielleicht nur bei längeren Fahrten von Glückseligkeit und Heiterkeit. Fahrrad Rostschutz: Bike vor dem Rosten schützen

 

Während Ihr Gehirn repariert und aufgefrischt wird, fühlen Sie sich besser und werden mit einer Welle positiver Signale belohnt, die als Neurotransmitter bezeichnet werden. Diese werden von den Neuronen an andere Zellen gesendet und sind vollgepackt mit Informationen und Hormonen, die Ihnen ein gutes Gefühl geben und Ihnen nach einer Fahrt ein wenig Glanz verleihen.

 

Ist Radfahren gut für Depressionen?

 

Radfahren ist ein würdiges Stärkungsmittel. Andere Hormone, die durch Ihre Aktivität freigesetzt werden, sind Serotonin und Dopamin. Eine Studie, die den Zusammenhang zwischen körperlicher Aktivität und Depression zeigt, berichtete, dass diejenigen, die ein hohes Aktivitätsniveau aufführten, weniger wahrscheinlich ein Depressionsrisiko hatten als diejenigen, die ein geringes Aktivitätsniveau angaben.

 

Dies sind weitere Ihrer Neurotransmitter, die damit beauftragt sind, Nachrichten im Gehirn zu senden. Serotonin ist mit Glück, Konzentration und Ruhe verbunden. Dopamin wird mit Belohnung, Motivation und Produktivität in Verbindung gebracht. Fahrradtour im Winter: Darauf achten!

Ist Radfahren gut für das Gedächtnis?

 

Kognition ist die Fähigkeit des Gehirns, sich Wissen und Verständnis durch Denken, Erfahrung und die Sinne anzueignen. Die Studie kam zu dem Schluss, dass eine halbe Stunde mäßig intensiver Aerobic-Übungen das Gedächtnis, das logische Denken und die Planung unterstützten und Tests, die vor der Fahrt durchgeführt wurden, länger dauerten als nach der Fahrt.

 

Ihr Gedächtnis für das Radfahren ist von dem Moment an, in dem Sie es erwerben, eingebaut und schwer zu erschüttern. Aber hilft Ihnen die Aktivität selbst, schlauer zu werden? Solltest du kurz vor einer Prüfung eine Runde drehen? Studien haben gezeigt, dass eine 30-minütige Runde auf einem stationären Fahrrad tatsächlich die kognitiven Funktionen verbessert. Rost von der Fahrradkette zu Hause entfernen

Macht Radfahren schlauer? Fazit

 

Das Hinzufügen von mentalen Vorteilen und das Pumpen von reichhaltigem Sauerstoff in das Gehirn maximieren die Stimulanzien, die zu Ihrem Geist und Ihrem Körper gelangen. Unsere evolutionären Instinkte suchen nach Bewegung. Kann Radfahren Oberschenkel- und Bauchfett reduzieren?

 

Radfahren erfüllt uns mit natürlichen Stimulanzien und Antidepressiva und hilft uns, Probleme schneller zu lösen. Das tut es auf jeden Fall. Wir haben untersucht, wie Radfahren Ihrem Herz-Kreislauf-System hilft – und beweisen, dass Radfahren gut für die Vorstandsetage und den Maschinenraum Ihres Körpers ist.